Die Kultur des Dazwischens®

Am Übergang

Unsere moderne Welt ist durch ständig weiter wachsende Vielfalt und Komplexität gekennzeichnet. Wir Menschen stehen deshalb vor der Herausforderung, mehr Informationen zu verarbeiten als jede Generation vor uns, wobei gleichzeitig die stabilisierende Bedeutung der klassischen Leitplanken wie Schule, Familie, Arbeitgeber immer weniger greifbar scheint.

Das hat zur Folge, dass heute im Beruflichen wie im Privaten vom Einzelnen mehr eigene FührungsKRAFT gefordert ist als je zuvor. Führen kann nur derjenige Mensch, der eine innere Landkarte und einen Kompass hat. Deshalb gelingt ein nachhaltiges Ich-Management nur auf der Basis eines guten Selbst-Kontakts. Mit dieser zentralen Schnittstelle zwischen Körper und Geist, zwischen Fühlen und Denken gilt es kompetent und verantwortungsvoll umzugehen. Nachhaltige Schnittstellenkompetenz beginnt beim Menschen selbst im Sinne einer gelingenden Selbst-Steuerung und wirkt dann zurück auf sein Umfeld, auf sein Team, auf seine Organisation.

Mit INTERdisziplin, verstanden als Fähigkeit zur Integration von Unterschieden, als Brückenbildner zwischen der komplexen Vielfalt, wollen wir Menschen durch das gezielte Entwickeln von System-Kompetenz darin unterstützen, diese Fähigkeit auszubilden und in der alltäglichen Praxis einzusetzen. In sozialen Systemen liegt die entscheidende Schnittstelle an der Grenze zwischen dem äußeren System (z.B. Organisation, Firma, Familie o.ä.) und dem eigenen, inneren System.

Um die komplexe Vielfalt im Außen wie im Innen wirksam und auf eine gesunde Weise handzuhaben (z.B. der Gefahr des Burnouts zu entgehen), kümmern wir uns auf der Basis der Systemik um eine Kultur des Dazwischens. Einer Kultur des Dazwischens liegt immer eine offene Wahrnehmung, Wertschätzung und tranparente Kommunikation in einem System zugrunde. Beim Individuum ist es hierbei der Ich-Selbst-Kontakt, bei der Organisation geht es um den interpersonellen Kontakt, die Kommunikation.

Gelingende Kommunikation in einer komplexen Welt braucht eine entsprechende Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten – das stellt eine völlig neue Herausforderung an das Bildungsverständnis dar: nämlich lebenslang Anschlussfähigkeit erhalten damit kontinuierliche Integration gelingt – ein Leben lang; diesen Prozess unterstützt die goldstrom-Akademie für INTERdisziplin.

                 Die Welt zwingt uns,

             an Sicherungen zu denken.

     Das Wesen ermuntert uns,

ständig das Neue zu wagen.

                          Graf Dürckheim

 
 

 

                Die Zukunft ist ein Nebel,

  der uns einhüllt, und kaum erkennen wir

          das Morgen, schmeckt

               es nach dem Heute.

                         Fernando Pessoa